Artikelausdruck von Freestyle Mönchengladbach


Basketball:
(NVV Lions Mönchengladbach)

NVV Lions unterliegen gegen Bayer Leverkusen

 
Die NVV Lions ging beim 64:71 (42:36) gegen Bayer Leverkusen im letzten Viertel die Kraft aus und kassierten somit bereits die vierte Heimniederlage. Mit 10:10 Punkten bleiben die Löwen auf Platz 9 im Mittelfeld der Regionalliga West stecken und werden in dieser Saison wohl maximal um Platz sechs mitspielen können.

Nach einem verschlafenen Start (11:16) legten die Gladbacher einen 10:0 Run hin und gingen mit einer 21:18 Führung ins zweite Viertel. Mit fünf erfolgreichen Dreiern in Folge (Smith 3, Krausen, Miller) bauten sie diesen Vorsprung auf 38:29 aus, verpassten es jedoch nach drei verworfenen Freiwürfen, diese Differenz bis zur Pause zu halten (42:36). Bis zur 24. Minute spielte das Team von Trainer Robert Shepherd diszipliniert und führte verdient mit 49:40. Als jedoch Peter Krausen mit seinem vierten Foul den Rest des dritten Viertels auf der Bank saß, verloren die NVV Lions ihre Linie und bis zur 30. Minute nur noch vier Punkte, wodurch die Gäste erstmals wieder in Führung gingen (53:55). Bis zur 36. Minute blieb das Spiel auf des Messers Schneide (60:60), doch durch überhastete Aktionen im Angriff vergaben die Löwen eine realistische Siegchance. „Uns fehlt geben Spitzenteams wie Leverkusen oder Grevenbroich einfach die Cleverness und ein Spieler, der in der Crunchtime die richtige Entscheidung fällt“, so das Fazit von Manager Sebastian Egelhoff. „Wir müssen uns damit abfinden, dass die TOP 5 für uns in dieser Saison wohl nicht erreichbar sind. Das Mittelfeld von Platz 6 (Bochum) bis zu Platz 10 (Dorsten) ist sehr eng beisammen, da wollen wir uns so gut wie möglich platzieren.“

NVV Lions: Terry Smith (23), Krausen (15), Miller (12), Freeman (6), Kamphausen (6), Skibba (2), Bonzelett (0), Wolf.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 03.11.2008, 09:15 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003